Übung "Technische Hilfeleistung" - 2. Zug - 14. September 2015

An diesem Übungsabend wurden nicht der "Standard"-Verkehrsunfall geübt, sondern der Einsatzfall:
Verkehrsunfall mit PKW auf Seite und eingeklemmter Person

Das größte Problem bei einem solchen Einsatz ist die Stabilisierung des Fahrzeuges.
Durch die geringe Fläche in der Seitenlage und der damit verbunden Instabilität des Fahrzeuges, sowie der zusätzlich eingeklemmten Person im Fahrzeug und einer Person unter dem Fahrzeug mussten die Kameraden bei einem solchen Einsatz mit äußerster Vorsicht vorgehen.

Bei dieser Übung galt es die verschiedenen Gerätschaften, abseits des klassischen hydraulischen Rettungssatz (Schere & Spreizer), zu nutzen.
Für das Stabilisieren des Fahrzeuges wurde die Seilwinde des Rüstwagens, sowie das Stab-Fast System eingesetzt. Die Befreiung der Person unter dem Fahrzeug konnte durch verschiedene Hebekissen und Unterbaumaterial geübt werden.

  • IMG_0003
  • IMG_0004
  • IMG_0012
  • IMG_0017
  • IMG_0022
  • IMG_0030
  • IMG_0032
  • IMG_0033
  • IMG_0036
  • IMG_0038
  • IMG_0043
  • IMG_0045
  • IMG_0051
  • IMG_0056
  • IMG_0064
  • IMG_0073
  • IMG_0079
  • IMG_0088
Donnerstag, 24. Mai 2018

Designed by LernVid.com

<