Bella

Die Geschichte eines Löschfahrzeuges

Die Freiwillige Feuerwehr Kornwestheim besteht seit 1865. Das Gerätehaus befand sich damals im alten Rathaus am Rande des historischen Dorfkerns. Die Wehr galt für die damalige Zeit als gut ausgerüstet.

Im Lauf der Jahre wurde die Ausrüstung der Wehr immer weiter verbessert. Ein weiterer Schritt um der rasch wachsenden Gemeinde und den damit verbundenen gestiegenen Anforderungen an die Feuerwehr gerecht zu werden, war die Errichtung eines modernen Gerätehauses. Das neue Gebäude in der Karlstraße wurde 1928 bezogen.

Am 21. Mai 1928 beschloss der Verwaltungsrat der Freiwilligen Feuerwehr Kornwestheim in seiner Sitzung , an den Gemeinderat die Bitte zu richten, einen Beschluss zur Beschaffung einer Autospritze für die Feuerwehr herbeizuführen und um den Staatsbeitrag nachzusuchen. Die Kosten beliefen sich auf ca. 30000 Mark. In seiner Sitzung vom 6. Juni 1928 hat der Gemeinderat folgenden Beschluss gefasst:

"die Verwilligung eines Staatsbeitrags vorausgesetzt, sind die Mittel für die Spritze aus den seit Jahren angesammelten Fonds der Feuerlöschkasse vorhanden. Die Entwicklung der hiesigen Gemeinde und die damit zusammenhängende Ausdehnung, sowie die Großbetriebe am hiesigen Platze machen die Anschaffung einer Autospritze dringend notwendig, da sonst die Schlagfertigkeit der Feuerwehr in Frage gestellt ist"

Am 4. Dezember 1928 wurde die Autospritze unter der Bezeichnung: Magirus Niederrahmen Hochleistungs Automobilspritze Typ „Stuttgart“ bei der Fa. Magirus in Ulm bestellt. Diese Bestellung leitete den Wandel von der bis dato pferdebespannten Fortbewegung zur modernen, zeitgemäßen Motorisierung ein, welche mit der Übernahme der Automobilspritze im Mai 1929 abgeschlossen wurde. Das Fahrzeug war bis 1961 im Löschzug Kornwestheim integriert.


Restaurierung 2001 – 2005

Die Oldtimergruppe der FFW Kornwestheim hat das Fahrzeug in ehrenamtlicher Arbeit komplett zerlegt und wieder aufgebaut. Lediglich der Motor wurde von einer Werkstatt überholt. Es wurde die komplette Elektroinstallation erneuert, das Fahrzeug neu lackiert. Fehlende oder defekte Anbauteile repariert oder ersetzt. Hierfür wurden ca. 5500 Stunden aufgewendet. Die Bella ist der ganze Stolz der Feuerwehr Kornwestheim.



Technische Daten:

Bezeichnung: KS25 Typ Stuttgart

Baujahr: 1929

Fahrgestell: Magirus Niederrahmen

Nutzlast: 4,5 t

Aufbau: Magirus Modell „Stuttgart“

Motor: 100 PS Maybach-Motor - Typ OS 5-Z 245600

Pumpe: Magirus Hochleistungspumpe

Pumpenleistung: ca. 2400 Liter/min

Kosten: 38000.- Mark

 

Dienstag, 28. März 2017

Designed by LernVid.com

<