Die Wehr

Die Feuerwehr Kornwestheim besteht seit 1865. Das erste Gerätehaus befand sich im alten Rathaus am Rande des historischen Dorfkerns. Die damals schon vom Dienstherren bestens unterstützte Wehr verfügte neben einer Reihe von Handspritzen auch über eine Kastenspritze sowie eine Saugfeuerspritze.

Im Jahre 1928 erfolgte der Umzug in das damals “neue” Gerätehaus in der Karlstrasse. Dieser Umzug läutete auch den Wandel von der bis dato pferdebespannten Fortbewegung hin zur Vollmotorisierung ein, welche mit der Übernahme einer modernen Kraftfahrspritze (KS25 Typ Stuttgart), abgeschlossen wurde.
 
Magirus Typ "Stuttgart", Baujahr 1929, Maybach-Motor Typ OS 5-Z 245600.
In Kornwestheim bis 1961 im Einsatz. Kosename - "Bella".

 

Die Wehr verfügt insgesamt über 85 Mitglieder, 10 Einsatzfahrzeuge und weiterem technischem Gerät. Als besonderes Highlight stand Anfang des Jahres 2003 die Indienststellung einer neuen Drehleiter vom Typ DLK 23/12 CS an. Wie bereits in der gesamten Geschichte der Wehr, ist diese Neubeschaffung ein Verdienst der vorbildlichen Unterstützung durch den Gemeinderat.

Die Feuerwehr hat jährlich zwischen 150 und 260 Einsätze jeglicher Art und Grösse zu bewältigen. Hierdurch fallen jährlich rund 6000 Einsatz- und 2000 Übungsstunden an. Hinzu kommen noch überörtliche Einsätze im Landkreis.

Abgerundet wird die Arbeit der Feuerwehr durch den immer stärker werdenden Anteil an Öffentlichkeitsarbeit in Form von Unterricht in Kindergarten und Grundschule, Ferienprogramm, Unterweisung von Beschäftigten öffentlicher Einrichtungen.

Fortgeführt wird die lange Liste der tiefgreifenden Veränderungen für die Kornwestheimer Feuerwehr durch den Umzug in Ihr neues Domizil am Kimriplatz im Frühjahr 2004.
Nach der “offiziellen” Einweihung am 30 April welcher neben den Vertretern der Stadt und den Feuerwehrmitgliedern auch Abgesandte befreundeter Wehren und Hilfsorganisationen beiwohnten, war am 1. und 2. Mai auch die Bevölkerung eingeladen das neue Haus kennenzulernen.

Der Zulauf und das Interesse der Kornwestheimer Bevölkerung war unerwartet und überwältigend.Viele tausend Bürger nutzen die Chance unser neues Prunkstück von innen kennenzulernen und verbrachten einige gemütliche Stunden bei Bier und Schweinshaxen in der Halle beziehungsweise auf dem Hof. Das unerwartet gute Wetter tat sicherlich sein übriges, aber man kann schon sagen, dass der “Star des Wochenendes” unser Neubau war.

Dienstag, 28. März 2017

Designed by LernVid.com

<